HERZLICH WILLKOMMEN
auf der Internetseite
des Eifelverein Eschweiler

Eschweiler

  • 4. Gesundheitswanderung

    Gesundheitswandern: das ist gesundheitsförderliches Wandern kombiniert mit gezielten Übungen aus der Physiotherapie. Die Länge der Wanderung variiert hier zwischen 3 und 5 km. Zwischendurch werden Kräftigungs-, Mobilisations-, Koordinations- und Dehnungsübungen eingebaut. Des Weiteren wird jede Wanderung unter einem anderen gesundheitlichen Aspekt betrachtet.

    Das Thema der vierten Gesundheitswanderung am Mittwoch, 03.05.2023, lautet: Wie wichtig sind Dehnübungen für den Körper?

    Mehr Informationen gibt es hier.

    IMG 3570 KW

  • 6. Gesundheitswanderung

    Das heutige Thema der Gesundheitswanderung lautet: Bewegung im Alltag

    Achtung! Die Wanderung findet eine Woch später als geplant, also am 12.07.2023, statt!!

    Mehr Informationen gibt es hier

    IMG 3713 1 KW

     

  • Bäume für die Zukunft

    LEAD Technologies Inc. V1.01Die Stiftung Nachhaltigkeit Eschweiler verfolgt das Ziel der Förderung einer nachhaltigen Entwicklung in der Stadt Eschweiler. Der Ausgleich zwischen den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Belangen soll das Leben in der Stadt generationenübergreifend fördern und fortentwickeln.

    Dies deckt sich mit den Zielen des Eifelverein Eschweiler, der sich als Teil des Eifelvereins als eine der ältesten Bürgerinitiativen der Eifel versteht.

    Als die Stiftung die Aktion „Mein Baum für Eschweiler“ ins Leben rief, um Bäume in einem sogenannten Spenderwald in Eschweiler Stadtforst zu pflanzen, stand es für den Vorstand des Vereins fest: Wir sind dabei.

    Mit einer Spende für fünf Bäume fördert der Eifelverein Eschweiler das Projekt.

    Der Einladung der Bürgermeisterin der Stadt Eschweiler, Nadine Leonhardt, war eine Abordnung des Vereins um den Vorsitzenden Arno Kaminski am 25. Februar 2023 gerne gefolgt. Bei einem hervorragend organisierten Treffen aller Spender wurden mit drei Linden und einer Eiche Bäume für die Zukunft im Stadwald gepflanzt. „Um was es sich beim fünften Baum handeln wird, das überlassen wir mal Förster Marco Lacks.“ zwinkerte Arno Kaminski.

    Natürlich hatte Bürgermeisterin Leonhardt sich nicht lange bitten lassen, beim Festtreten der Stecklinge zu helfen.

  • Cool-Tour: Politisches Bonn

    Unsere ehemalige Bundeshauptstadt erzählt mit ihren alten Regierungsbauten viel über die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg und den Wandel der Zeit bis heute. Teilweise werden die Gebäude immer noch für Regierungsaufgaben genutzt, teilweise wurden sie einer neuen Funktion zugeführt. Wir wollen uns am Samstag, 01.07.2023, einmal genau im Rahmen einer Führung anschauen, wie es heute im ehemaligen Regierungsviertel aussieht und anschließend das Haus der Geschichte besuchen.

    Mehr Informationen gibt es hier!

    20230213 154007 KW Kopie

  • Ein Besuch im Karnevalsmuseum in Dürwiß

    Wir besuchen das Karnevalsmuseum in Dürwiss. Hier ist mit viel Liebe zum Detail eine Sammlung rund um das Thema Karneval entstanden, deren Besichtigung durchaus lohnenswert ist. Kommt mit und lasst euch überraschen.
    Mehr Informationen zur Führung am 15.04.2023 gibt es hier.

    2023 03 10 Masken 003 Ausschn

     

  • Feierabendwanderung - am Korkus

    Feierabend – das heißt nicht hinsetzen und nichts tun. Ein wenig Bewegung schadet nicht und das Wochenende mit einer kleinen Wanderung einläuten, wäre doch was.

    Was liegt da näher, als mit dem Eifelverein Eschweiler zu einer kleinen Feierabendwanderung aufzubrechen. Dieser lädt für Freitag, 22. Juni 2022 um 16:00 Uhr zu einer gut zweistündigen Tour in das Gebiet um den Korkus ein.

    Treffpunkt ist der Buswendehammer in Eschweiler-Nothberg an der Heisterner Straße.
    Die Leitung übernimmtArno Kaminski, DWV-zertifizierter Wanderführer.
    Nähere Informationen hier
    2022 07 03 N 008 KorkusuBovenberg

  • Gesundheitswandern

    Was ist eine Gesundheitswanderung?

    Eine Gesundheitswanderung ist eine kurze Wanderung (3 - 5 km) kombiniert mit physiotherapeutischen Übungen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten wandern und gleichzeitig etwas für die Beweglichkeit und Ausdauer tun. Das wirkt sich, wenn es regelmäßig gemacht wird, positiv auf das Wohlbefinden aus.

    IMG 4551 kw

    Karin Michel ist ausgebildete DWV-Gesundheitswanderführerin und bietet im Eifelverein Eschweiler nun regelmäßig an jedem ersten Mittwoch im Monat eine Gesundheitswanderung an. Mehr Informationen dazu gibt es hier

  • Gesundheitswanderung

    IMG 3316 KWDie zweite Gesundheitswanderung übertraf bei sonnigem, aber sehr kaltem Wetter wieder alle Erwartungen. Auch dieses Mal fanden sich 34 motivierte Wanderer am Treffpunkt ein. Das Motto der knapp 4km langen Wanderung war das Thema „Ausdauer“.  Bei einem Zwischenstopp fanden Kräftigungs-, Koordinations- und Mobilisationsübungen statt. Besonders die Mobilisationsübungen sorgten hier zur Erheiterung. Der Weg führte im Folgenden zu dem Schild „Spenderwald“. Das Schild verweist auf die von der „Initiative Nachhaltigkeit Eschweiler“ großangelegte Pflanzaktion, bei der über 200 neue Bäume für den Stadtwald gestiftet und gepflanzt wurden. Auch der Eifelverein Eschweiler beteiligte sich mit der Pflanzung von 5 Laubbäumen an der Aktion. Bei einem weiteren Stopp gab es zusätzlich zu weiteren Übungen Informationen zum Thema Ausdauer. Gut gelaunt setzten die Wanderer den Weg fort und beendeten die Runde mit abschließenden Dehnübungen

    .

    Die nächste Gesundheitswanderung findet am Mittwoch, den 05.04.2023 um 09.30 Uhr statt.

    Thema der Wanderung: welche Auswirkungen haben Kraftübungen auf den Körper?

    Mehr Informationen gibt es hier.

     

  • Narzissenwanderung

    Die Blüte der wilden Narzissen ist immer ein tolles Naturschauspiel. Ein Meer von gelben Blüten überziehen die Wiesen. Dieses Ereignis kann man nur in den entsprechenden Schutzgebieten bestaunen. 

    Mehr Informationen zur Wanderung am 16.04.2023 gib es hier

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

     

  • Neuer Vorstand

    Auf unserer Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt.

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

     

    Gewählt wurden (Von Links nach rechts)
    Ina Müller  (Jugendwartin), Gerd Döring (Stellvertr. Vorsitzender, Wegewart und Geschäftsführer), Arno Kaminski (Vorsitzender),
    Daniel Müller-Kaminski (Schatzmeister), Dr. Rudolf Starosta (Wanderwart), Günther Winkhold (Archivar), Barbara Bailly-Kaminski (Wartin für Öffentlichkeitsarbeit) . Nicht auf dem Foto sind: Dr. Anneliese Eggert (Wartin für Naturschutz) und Willi Brosius (Kulturwart)

  • Sonnenaufgangswanderung zum Haarener Kreuz

    Frohgemut, trotz klirrender Kälte und Dunkelheit, starteten 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter der Leitung von Karin Michels, zertifizierte DWV Wanderführerin, am frühen Sonntagmorgen in Eilendorf zur Sonnenaufgangswanderung zum Haarener Kreuz. Vom Friedhof Nirmer Straße in Eilendorf ging es über Wiesen nach Verlautenheide. Das Haarener Kreuz war von dort schnell erreicht. Hier konnte im dämmrigen Morgenlicht, trotz einer leicht verdeckten Sonne, ein wunderschöner Ausblick auf das erwachende Aachen genossen werden. Auch der Rückweg, der durch Wiesen und Felder verlief, beeindruckte mit imposanten Biberbauten am Haarbach. Der weitere Weg führte dann am Jüdischen Friedhof vorbei nach Eilendorf direkt zum Café Ellibesch, wo die Gruppe gemeinsam zum Ausklang ein leckeres Frühstück genoss.

    Sonnenaufgangsw KW

  • Spurensuche Gression

    Unsere Wälder sind voll mit Relikten vergangener Zeiten. Wer mit offenen Augen Wandern geht, kann spannende Dinge entdecken. Diese  Wanderung lädt dazu ein, den Wald bei Gressenich zu erkunden. 
    Nähere Informationen gibt es hier.

  • Spurensuche: Breinigerberg

    Breinigerberg ist bekannt für das Naturschutzgebiet Schlangenberg und das seltene Galmeiveilchen. Eine Wanderung hier lohnt sich nicht nur wegen der einzigartigen Flora. Das Gebiet hat Geschichte und hier wollen wir auf Spurensuche gehen.

    Mehr Informationen gibt es hier

    2022 05 21 117 KW

  • Stadt mit vier Buchstaben - Bonn

    Bonn ist eine Reise wert! So die einhellige Feststellung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kul-Tour des Eifelverein Eschweiler in die ehemalige Bundeshauptstadt.

    Aber ist diese Aussage auch begründet?
    Unmittelbar am Bahnhof in Bonn erwartete Stadtführerin Iris Zumbusch die Gruppe, um in gut zwei Stunden eine Reise durch Raum und Zeit zu beginnen. Abrissarbeiten künden von der Umgestaltung des Platzes vor dem Hauptbahnhof, der schon nicht der erste Bahnhof in Bonn ist. Zweifelhaft, ob sich etwas Grundlegendes am Stadtbild ändert, dass doch sein beschauliches Gesicht an dieser Stelle nach dem 2. Weltkrieg verloren hat. Das „Bonner Loch“ zeugt noch heute, und wohl nicht mehr lange, vom Versuch, Bonn einen modernen Anstrich zu geben. Wie schön wäre der Ort, wären die alten Bürgerhäuser an dieser Stelle erhalten geblieben. Aber: Hätte, wäre…
    2017 07 09 007Los geht es in die Geschichte: Für die Vergangenheit wie auch für die Gegenwart steht das Bonner Münster. An historischer Stelle haben schon die Römer gesiedelt und der Sage nach wurden hier die Legionäre Cassius und Florentinus geköpft. Zwei riesige Granitköpfe eines türkischen Bildhauers erinnern an die Sage und geben doch schon wegen der Entstehung Anlass zum Schmunzeln.
    Als Märtyrer verehrt, sind die beiden Legionäre heute die Stadtheiligen und gemeinsam mit dem heiligen Martin Patrone der Pfarrkirche am Münsterplatz.
    An das ehemalige Stift erinnert nicht nur der Platz und die Kirche, sondern auch noch das leuchtend gelbe Gebäude des Propstes des Kanonikerstifts, in dem heute die Post untergebracht ist. Vor dem Gebäude steht Ludwig van Beethoven mit eher grimmiger Miene.
    Die Kurfürsten haben die Stadt geprägt. Das prächtige Schloss der heutigen Universität und die Kaiserallee, die in Richtung Poppelsdorfer Schloss führt, zeugen von der Geschichte der Stadt. Karl Marx hat hier studiert und im Karzer im Koblenzer Tor eingesessen.

     

  • Start der Gesundheitswaderungen

    Mit dem Thema Gesundheitswandern bieten wir seit dem 01. Februar eine neue Form für Bewegung und Fitnesstraining im Freien an. Karin Michels, nach Deutschem Wanderverband (DWV) zertifizierte Gesundheitswanderführerin, konnte zum ersten Termin 33 motivierte Wanderer am Wanderparkplatz Am Schlemmerich begrüßen. Das übertraf alle Erwartungen!

    Nach einer Begrüßungsrunde mit einer kurzen Vorstellung des Gesundheitswanderns startete die Gruppe zur 3 km langen Wanderung. Gut gelaunt wurde während eines ersten Stopps Kräftigungs-, Mobilisations- und Koordinationsübungen durchgeführt.
    Kreuz und quer ging es anschließend weiter durch den Eschweiler Stadtwald. Bei einem weiteren Stopp gab es, neben einem lockeren Spielchen, Informationen zum Thema der aktuellen Gesundheitswanderung. Den Abschluss der Wanderung bildeten Dehn- und Atemübungen.

    Die zahlreichen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeigen, dass wir mit den regelmäßig stattfindenden Gesundheitswanderungen ein wichtiges Angebot geschaffen hat.
    Weitere Informationen zu dem Thema gibt es hier.

    IMG 3183 1 GW KW

  • Über den Dächern von Köln
    2019 09 14 002Nichts verbinden die Menschen mit Köln so sehr wie den Kölner Dom. Scheinbar ewig schon steht er mitten in der Stadt und ragt über die Dächer Kölns empor.
    Dabei hat der Kölner Dom ebenfalls ein Dach oder vielmehr Dächer, die es zu erkunden lohnt.
    Zu einer solchen Erkundung hat der Eifelverein Eschweiler in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Gressenich des Eifelverein eingeladen. Natürlich mit der Bahn reist die stattliche Gruppe aus Mitgliedern und auch Gästen in die Domstadt. Vor dem Hauptportal erwarten Birgit Lambert und Wolfgang Hippler von der Dombauhütte die Gruppe und schon geht es hinauf mit dem ruckeligen Aufzug. 
    2019 09 14 026
    Eine andere Welt ist es, die sich hier auftut. Je höher man kommt, desto mehr entrückt man dem Lärm und Trubel auf der Domplatte bei bestem Wetter mit Blick bis hin zum Siebengebirge.
    2019 09 14 035
     
    Aber es ist auch eine Welt, die das Gotteshaus ganz anders öffnet. Teils sind es die technischen Finessen des 19. Jahrhunderts, in dem der Dombau beendet wurde. Aber auch die Blicke in den Innenraum der Kathedrale lassen den Dom, nicht zuletzt dank des Richter-Fensters, in einem ganz anderen Licht erstrahlen. Obwohl sich der Bau doch über Jahrhunderte hingezogen hat, wurde der Baustil wie eine stille Absprache der Baumeister bis zuletzt durchgehalten.
    In den rund anderthalbstündigen Führungen verfliegt die Zeit und „auf dem Boden angekommen“ findet der Tag seinen Abschluss in einem Kölner Brauhaus.
  • Wandern mit Alpakas, ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt
    Das Alpaka ist eine aus den südamerikanischen Anden stammende Kamelform, die vorwiegend wegen ihrer Wolle gezüchtet wird. Alpakas sind, wie alle Kamele, soziale Tiere (Herdentiere) und fühlen sich in Gruppen am wohlsten. Sie sind Pflanzenfresser und ernähren sich fast ausschließlich von Gräsern. Um mehr über diese Tiere zu erfahren und sie zu erleben machte sich eine Gruppe des Eifelverein Eschweiler und einige Gäste auf nach Hastenrath zum Hof ISIS vom Schwarzen Weg.
    Dort wurden sie von Ulrike Carduck, der Besitzerin, empfangen. Bei einer Führung über den Hof und den verschiedenen Einrichtungen erfuhren sie sehr viel Wissenswertes sowohl über die Islandpferde, die dort gezüchtet werden, als auch über die Aufzucht und Haltung der Alpakas. Die außerordentlich friedlichen Tiere begeisterten die Teilnehmer. Auf einer Weide standen die weiblichen Tiere mit ihren Jungen. Die Tragzeit eines Alpakas beträgt 11 Monate. An einer anderen Stelle warteten bereits die Alpaka-Hengste, bereit zu der gemeinsamen Wanderung. Jeder Wanderer erhielten ein Picknick-Paket um sich bei einer kleinen Rast bei der Wanderung zu stärken.
    Alpakawanderung kw
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    Die Gruppe kurz vor dem Picknick auf einer Wiese
     
     
     
     
    9 Teilnehmer und Teilnehmerinnen führten ein Alpaka. Das gemeinsame Gehen war für alle ungewohnt. Das Tier gibt das Tempo vor und der Mensch kommt zur Ruhe. Es ist ein wunderbares Erlebnis einem Alpaka so nah zu kommen. Das Fell ist herrlich weich und bei dem Kontakt treten alle anderen Dinge in den Hintergrund. So genossen alle die Wanderung mit den Tieren. Nach der Rückkehr auf dem Hof wurde noch einige Zeit über das erlebte gesprochen. Auf dem Rückweg durfte dann eine kleine Rast in einer Eisdiele nicht fehlen.
  • Wanderplan 2023

    Unser neuer Wanderplan ist da. Er liegt an verschiedenen Stellen aus und wird auch gerne auf Anfrage zugeschickt.

    Umschlag23 Seite001 KW

  • Wanderung anlässlich des Tag des Wanderns

    Zum Tag des Wanderns laden wir herzlich zu einer Wanderung durch die Altstadt von Stolberg ein. Weitere Informationen finden sich in unserem Programm. Hier

  • Wanderung durch das wallonische Venn

    Der Herbst ist die Zeit im Jahr, die zu einer Wanderung ins Hohe Venn einlädt. Dieses Mal führt uns der Weg Rund um das wallonische Venn mit herrlichen Ausblicken über die Hochmoorflächenn in das Quellgebiet der Rur und schließt einen großen Bogen um das Dach des Königreichs Belgien. 
    Nähere Informationen gibt es hier.

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seite 1 von 2

Eifelverein Eschweiler e.V.

Heisterner Straße 26 A
52379 Langerwehe

arno.kaminski@eifelverein-eschweiler.de

+49 (0) 24 09 - 92 04


Nächste Termine

> Wandern <
Mittwoch, 06. Dezember, 09:30
Gesundheitswanderung
> Kultur <
Freitag, 15. Dezember, 18:30
Stille Nacht, heilige Nacht - Ein Leseabend anlässlich unseres Jubiläums
> Wandern <
Samstag, 30. Dezember, 14:30
Jahresabschlusswanderung
> Vorstand <
Freitag, 05. Januar, 19:30
Vorstand
Die Internetpräsenz des Eifelverein Eschweiler e.V. verwendet Cookies.